Juan March posthum zum Vaterschaftstest

Der mallorquinische  Wirtschaftsmagnat Juan March, der u.a. mit Schweinehandel, Grundstückshandel, Tabakanbau, See- und Küstenschiffahrt ein Vermögen gemacht hat und 1962 bei einem Autounfall starb, muss exhumiert werden.

Ein anonymer Kläger behauptet nun nämlich, dass er Nachkomme Marchs aus einer außerehelichen Beziehung sei. Das Gericht sah den Verdacht als begründet an und verfügte die Probenentnahme des in einem Mausoleum in Palma ruhenden Unternehmers und Bankiers.

Sollte eine Vaterschaft nachgewiesen werden, so steht dem Kläger ein Anteil des immer noch beträchtlichen hinterlassenen Vermögens zu. Juan March hielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts u.a. ein Tabakmonopol, gründete die Banca March und beeinflusste die Außenpolitik des spanischen Diktators Franco gegenüber dem Deutschen Reich.


Hat Ihnen unser kostenloses Informationsangebot geholfen?
Mit Ihrem Feedback oder einer Weiterempfehlung helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

(einfach auf den entsprechenden Stern doppelt tippen)(einfach auf den entsprechenden Stern klicken)

Aktuelle Bewertung: 4.3 / 5 (insgesamt 939 Meinungen)